Eierschlange (Dasypeltis scabra)

           Die andere Möglichkeit Wachteleier zu verwerten

   

Die jeweils gelb hinterlegte Schaltfläche zeigt Ihnen die aktuelle Seite auf der Sie sich befinden.

                               Mit freundlicher Genehmigung von Tropic Fauna

 

Wachteleier für Eierschlange

Wichtig!  Die Eier sind unbehandelt (d.h. nicht gewaschen)

                                                  Copyright by Friedel Bernhardt

Wachtel- Zuchtanlage                                  zurück zur Wachtelseite 

       

 

Herkunft: Afrika südlich der Sahara. Nicht giftig !

Endgröße: ca. 80 cm

Futter: Eier in geeigneter Größe

Hinweise zur Haltung:

Temperatur: Tag

ca. 28-32 °C

Temperatur: Nacht

ca. 18-22 °C

Luftfeuchtigkeit:

ca. 40-60 %

Die Eierschlange

prüft zuerst das Ei, reißt dann das Maul auf und schiebt sich über das Ei. Wenn sie das Ei ganz verschlungen hat, zerdrückt sie es, der Ei-Inhalt läuft in den Magen und die Eierschale spuckt sie anschließend wieder aus.

  1 Seite zurück

    Bruteier

    Wachtel-Küken

   nächste Seite Schlange nach dem Frühstück

    Eier für die Schlangen-Nachzucht

 topGÄSTEBUCH                

      

 

Seite 01
Seite 02
Seite 03
Seite 04
Seite 05
Seite06 
Seite07
Seite 08
Seite 09
Seite 10